Die "eiserne Lady" - ein Stück Großbritannien wie die Flaggen

 

Ist von England, von Großbritannien die Rede, dann wird heute eher vom drohenden Brexit, Fußball oder der Queen gesprochen oder von einem geplanten Städtetrip nach London. Doch die Ära Thatcher scheint in den Hintergrund gerückt zu sein. Dabei prägte die erste Frau als britische Premierministerin viele Jahre die englische Politik. Von 1979 bis 1990 hatte die "eiserne Lady" ihr Amt inne. Sie war wohl eine der widersprüchlichsten Persönlichkeiten in diesem Amt. Nicht ganz in Vergessenheit geraten sind der Falkland-Krieg, ihre kritische Haltung zur deutschen Wiedervereinigung und dem vereinten Europa. Dennoch: Der Name der ersten britischen Premierministerin ist mit der Landesgeschichte so eng verbunden wie die Flaggen des Landes. Der Spielfilm "Die eiserne Lady" hat Margaret Thatcher auf der Leinwand aufleben lassen und Stationen ihres eindrucksvollen Wegs nochmals beleuchtet.

Wie wichtig sind Flaggen?

Über den Film "Die eiserne Lady" gibt es so viele Meinungen wie zur Persönlichkeit Thatcher selbst. Immerhin regierte sie zu einer sehr bewegten Zeit und hat dieser Zeit unweigerlich auch ihren Stempel aufgedrückt. Als sie im Jahr 2013 starb, gaben ihr britische Flaggen das letzte Geleit, hüllten ihren Sarg ein, und es wurde im Land auf Halbmast geflaggt. Ob sie heute zum Nebeneinander der europäischen Fahnen und der Unionsfahne eine andere Meinung als früher eingenommen hätte, lässt sich nicht ergründen. Allerdings liebt man in England Flaggen generell, unabhängig von verschiedenen persönlichen Ansichten und unabhängig welcher Anlass sich bietet, Gebäude oder Plätze damit zu schmücken. Wer zu Festtagen das Land besucht, wird das besonders in den Großstädten schnell erfahren. Doch auch anderswo können wehende bunte Fahnen, die Nationalflaggen, eine festliche Stimmung verbreiten. Übrigens müssen auch in vielen deutschen Schränken englische Flaggen, wenn man nur mal sieht, wie eifrig sie geschwenkt werden, wenn die britische Queen Deutschland einen Besuch abstattet. Dabei müssen es nicht immer staatliche oder sportliche Anlässe sein, zu denen Fahnen aufgehängt werden. Auch hierzulande hat manch Gartenbesitzer seine Fahnenliebe entdeckt und lässt die verschiedenen Landesflaggen als kleine Wimpel und Fähnchen flattern. Bei Schiffen sind die Wimpelketten ohnehin seit erdenklichen Zeiten Sitte.

Länderfahnen und Fantasiefahnen aus dem Flaggen Shop

Wie alles andere auch, können alle erdenklichen Flaggen heute einfach online bestellt werden. Im Online Flaggen Shop kann man nicht nur viele internationale, sondern auch historische Fahnen bestellen, die kaum noch bekannt sind. Sie zeigen genauso ein Stück Geschichte wie große Persönlichkeiten der jüngeren und früheren Vergangenheit wie Margaret Thatcher. Es kann recht interessant sein, sich im Flaggen Shop online einmal die ganze Vielfalt solcher Fahnen und alter Wappen anzusehen. Mancher bekommt dabei nicht wenig Lust, sich einige davon dekorativ aufzuhängen, sei es in Räumen, im Garten oder am eigenen Boot. Dabei werden mit bunten Fahnen nicht immer nur Nationalitäten gekennzeichnet, sondern schließlich auch Städte, Gemeinde, Vereine und viele Clubs. Dank des schnellen Online Textildrucks kann man im Fahnen Shop heute sogar eine selbst entworfene Fantasiefahne bestellen und anfertigen lassen. Gar keine schlechte Idee, auf diese Weise der Fahne etwas von ihrem offiziellen Charakter zu nehmen.